Auf einem Wasserbett wie im Himmel schlafen

Immer wieder hört man vom Mythos Wasserbett – luxuriös, extravagant soll es sein und schlafen kann man auf einem Wasserbett wie im Himmel. Doch ist ein Wasserbett wirklich nur den Reichen vorbehalten und was hat es eigentlich in diesem Zusammenhang mit Hardside und Softside auf sich? Fakt ist, ein gutes Wasserbett ist oft für einen kleineren Preis zu erhalten, als vermutet. Außerdem hat das Schlafen auf einem solchen Bett viele Vorteile zu bieten.

Hardside gegen Softside

Das Duell ist eigentlich schon entschieden. Die Hardside-Wasserbetten waren die ersten Modelle dieser Betten- bzw. Matratzenart, die auf den Markt gelangten. Bei ihnen ist praktisch die gesamte Matratze mit Wasser gefüllt – was sich bei Aussteigen aus dem Bett als anspruchsvoller Balanceakt erweisen kann. Die sogenannten Softside-Wasserbetten verfügen über einen Schaumstoffrahmen, der ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglicht. Hardside-Wasserbetten werden heute kaum noch angeboten.

Die Vorteile eines Wasserbettes

Häufig wird an dieser Stelle der Liegekomfort ins Spiel gebracht. Allerdings sollte man bedenken, dass dies ein sehr subjektiver Eindruck sein kann. Bevor man sich ein Wasserbett kauft, sollte ein Probeliegen vorausgegangen sein. Wasserbetten besitzen noch weitere Vorzüge. Durch die Flüssigkeit in der Matratze wird die Belastung gleichmäßig verteilt – Druckstellen können erst gar nicht entstehen. Das Wasser lässt sich durch Musik stimulieren und modellieren und dient auf diese Weise der Entspannung und dem Wohlbefinden. Wasserbetten lassen sich leicht reinigen – der Bezug wird gewaschen und die Vinyl-Oberfläche wird mit einem angefeuchteten Lappen abgewischt. Unschlagbar ist das Wasserbett in Sachen Liegequalität. Egal wo und mit wie vielen Personen man in einem Wasserbett liegt – die Liegequalität ist durch die Flüssigkeit an jeder Stelle die gleiche.

Das beheizbare Wasserbett

Besonderen Komfort verspricht das beheizbare Wasserbett. Dabei wird das Wasser von unten angewärmt. Hierzu eignen sich Folienheizungen, Carbonheizungen oder Keramikelemente. Zwischen 28 und 30 °C liegt die beste Temperatur – der Schläfer fühlt sich wie im Himmel. Durch die große Wassermenge kühlt sich das Bett kaum ab – mit einer Tagesdecke bleibt die angenehme Temperatur bis zum nächsten Schlaf erhalten.

Wie wähle ich nun das richtig Wasserbett aus

Zu erst sollte man sich einen kompetentes Fachgeschäft auswählen, wo man auch vor Ort sein Wasserbett testen kann. Hier ist der Waterbet discount eine gute Wahl, da man die Wasserbetten nicht nur online bestellen kann, sondern auch in ganz Deutschland Fachgeschäfte vor Ort sind, wo man sein Bett probeliegen kann. Bei der Fachberatung die in den Filialen garantiert ist, kann man sich nochmals  über die verschieden Matratzen und Bettrahmen informieren und findet so das richtige Bett für sein Schlafbereich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehre Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close